Über uns

Klimagerechtigkeit im Kapitalismus gibt’s nicht

Der Kampf gegen den Klimawandel ist ein Kampf gegen kapitalistische Konzerne. Ihnen kommt der Gewinn aus der Arbeit des größten Teils der Gesellschaft zugute.

Die kapitalistische Produktionsweise ist auf Profitmaximierung ausgelegt, Klimagerechtigkeit liegt nicht im Interesse der Politik und Industrie, denn sie profitieren an der Ausbeutung von Menschen und am Raubbau an der Natur. Eine nachhaltige Wirtschaftsweise ist im Kapitalismus daher unmöglich!

Umweltkampf ist Klassenkampf

Während die reichsten Konzerne für den Großteil der weltweiten Emissionen verantwortlich sind, leiden bereits heute insbesondere die Menschen in den ärmsten Ländern unter den dramatischen Folgen des Klimawandels.

Konsequenter Klima- und Umweltschutz und die Interessen der Arbeiter*innen stellen Hindernisse für die Profitmaximierung dar. Wir wollen an der Seite der Ausgebeuteten und Unterdrückten stehen und gemeinsam für unsere Interessen kämpfen.

United we stand – Divided we fall!

Wir wollen uns mit anderen Teilen der Klimabewegung vernetzen, aktuelle Fragen der Bewegung diskutieren und in den Protesten unserer Bewegung eine Perspektive jenseits des Kapitalismus greifbar machen.

Unser Fokus liegt zwar auf dem Klima- und Umweltkampf, wir sehen uns aber dennoch solidarisch an der Seite anderer fortschrittlicher Bewegungen und werden bei konkreten Anlässen und an ihren Aktionen beteiligen.

Join the struggle

Warten können wir schon lange nicht mehr leisten. Wir müssen uns zusammenschließen und organisieren.

Wenn du aktiv werden möchtest, komm zu einer unserer Aktionen, sprich uns an oder schreib uns eine Nachricht. (Kontakt)

Es gibt viel zu tun und wir freuen uns, wenn Du gemeinsam mit uns was bewegen möchtest.